Kontrollfragen (Besonders schwerer Fall des Diebstahls)

F139) Ein Krankenpfleger macht sich des Diebstahls schuldig, indem er einem im Koma liegenden Patienten 20,- Euro stiehlt. Ist der Krankenpfleger auch wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls zu bestrafen?
Antwort: Zwar stiehlt der Krankenpfleger unter Ausnutzung der Hilflosigkeit im Sinne des § 243 Abs. 1 Satz 2 Nr. 6 StGB. Da er aber nur 20,00 Euro stiehlt, kann er gemäß § 243 Abs. 2 StGB nicht wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls bestraft werden.

F140) Ist die Aufzählung des besonders schweren Falls des Diebstahls in § 243 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 bis Nr. 7 StGB abschließend?
Antwort: Nein, die Aufzählung ist nicht abschließend, da es nur Regelbeispiele sind. Mithin kann es auch andere Tatbegehungen geben, die als unbeschriebene besonders schwere Fälle bestraft werden können.